Einer der ganz großen Schwurbler in Sachen gezielter Corona-Panikmache ist der Veterinärmediziner und Präsident des RKI, Lothar Wieler. Das Robert Koch Institut ist entgegen der landläufigen Meinung KEIN unabhängiges Forschungsinstitut, sondern eine weisungsgebundene Institution, die direkt der Bundesregierung unterstellt ist. In Sachen Pseudowissenschaft, Vetternwirtschaft und kompletter Inkompetenz steht RKI-Chef Wieler, meines Erachtens nach, auf einer Stufe mit Jens Spahn und Karl Lauterbach. Sein wohl ekelhaftester „Auswurf“ wird seinen Platz in den deutschen Geschichtsbüchern schon bald an der richtigen Stelle (bei faschistischen Diktaturen und deren Verbrechen) finden:

„Diese Regeln dürfen nie hinterfragt werden!“


Ich weiß nicht wie es euch geht, aber wenn ich so etwas höre, hinterfrage ich erst recht.

Von kla.tv gibt es jetzt eine gut recherchierte neue Sendung, die etwas Licht ins düstere Zwielicht bringt:

>Die Akte Wieler: Verflechtungen und Enthüllungen

Schwurbel-Wieler